Kontaktieren Sie uns: +49 (0)7624-9081-0

Protokoll der Generalversammlung am Donnerstag, den 14.11.2019

Home » Allgemein » Protokoll der Generalversammlung am Donnerstag, den 14.11.2019

Protokoll der Generalversammlung des TC Grenzach-Wyhlen e.V.

  1. November 2019, 19.30 Uhr

Versammlungsleiter:                 Uli Gersbacher (UG), 1. Vorsitzender

Protokollführer                            Johannes Senske, Sportwart

Anwesende Mitglieder                27 stimmberechtigte Mitglieder, 0 Gäste

 TOP 1            Begrüßung

Uli Gersbacher begrüßt alle Anwesenden.

Die Einladung zur Generalversammlung erfolgte satzungsgemäß und die Versammlung war somit beschlussfähig.                    Beginn : 19.30 Uhr

Gegen die mit der Einladung zur Mitgliederversammlung mitgeteilten Tagesordnungs-punkte wurden keine Einwände erhoben. Auch am Versammlungsabend wurden keine Änderungen verlangt. Es wurde ein Antrag durch den Vorstand gestellt.

TOP 2          Genehmigung des Protokolls der GV vom 8. November 2018

Wie in den Vorjahren wurde das Protokoll der Generalversammlung 2018 mit 10 Exemplaren im Raum ausgelegt und war für jeden einsehbar. Fragen wurden dazu keine gestellt. Das Protokoll wurde mit einer Enthaltung genehmigt.

TOP 3           Jahresberichte

 

Jahresbericht des Vorsitzenden:

Ich werde mich in meinem Jahresresumee so kurz wie möglich halten, damit wir nach Abhandlung der üblichen Regularien noch genügend Zeit haben, unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes Anträge, Wünsche und Anregungen der Mitglieder zu diskutieren.

Auch diesem Jahr hatten wir innerhalb der Vorstandschaft wieder zahlreiche Sitzungen und Besprechungen. Jeder meiner Vorstandskollegen bearbeitet seinen Resort weitestgehend selbstständig. Die Ergebnisse werden dann in unseren monatlichen Vorstandssitzungen besprochen und gegebenenfalls wird darüber abgestimmt. Hier treffen wir Entscheidungen nach bestem Wissen und Gewissen im Sinne und zum Wohl des Vereins und dessen Mitglieder. Viele Entscheidungen müssen schnell und unbürokratisch erfolgen. Wir hören uns während des Jahres um, wo den Mitgliedern der Schuh drückt, und diskutieren dann diese Probleme und Wünsche innerhalb der Vorstandschaft. Ich möchte hier nochmals in Erinnerung bringen, dass wir Vorstände keine professionellen Dienstleister sind sondern Mitglieder, die ihre nebenberufliche Tätigkeit ehrenamtlich zur Verfügung stellen.

Derzeit beträgt unser Mitgliederstand 197 Personen. Es handelt sich hierbei um aktive Erwachsene, passive Erwachsene, Jugendliche und Kinder. Leider überwiegen dieses Jahr die Abmeldungen gegenüber dem Vorjahr, wo sich Zu- und Abgänge noch die Waage hielten. Somit ist der Gesamtmitgliederstand etwas zurückgegangen.

Leider müssen wir feststellen, dass die jüngere Generation immer weniger wird- Kinder und Jugendliche sind seit ein paar Jahren die Minderheit bei uns im Verein. Es ist der heutige Zeitgeist, dass die junge Generation sich nicht mehr an einen Verein binden und Individualsportarten oder Trendsportarten betreiben will. Allerdings bestätigen mir diese Tatsache auch Vorstände anderer Vereine. Auch sie haben mit dem Phänomen der Überalterung zu tun. Deshalb mein Appell wie in den vergangenen Jahren: Werben Sie um Mitglieder und integrieren sie diese in den Verein.

Nun möchte ich die vergangene Saison noch einmal stichwortartig Revue passieren lassen:

  • Anfang März 2019:                 am Fasnachtssonntag und Rosenmontag unser Imbiss und Glühweinstand. Der Erlös übertraf wieder unsere Erwartungen.
  • im März 2019:      Platzinstandsetzung durch die Fa Moser aus Essingen
  • 7. April 2019:        fand unser Eröffnungshock statt, auch dieses Jahr als gemütlicher Brunch – das Highlight zum Saisonbeginn
  •  04. Mai 2019:         begann unsere Damen und Herren Medenrunde – die Ergebnisse erfahrt ihr von unseren Sportwarten
  • 9. Mai 2019:             unser Schleifchenturnier am Pfingstsonntag
  • Vom 13.07. bis 27.07.2019   fanden unsere jährlichen Clubmeisterschaften statt. Näheres und Ergebnisse ebenfalls von unseren Sportwarten. Legendär auch wieder unsere Cocktailbar, die während der ganzen 2 Wochen neben den tollen Spielen ebenfalls wieder ein Highlight war. Hier nochmals ein Dankeschön an Charly Huber, die alles wieder perfekt organisiert hat und an vielen Abenden mit Hand angelegt hat.
  • 27.Juli 2019:     Siegerehrung der Clubmeisterschaften mit anschließendem Sommerfest.
  • Oktober 2019:    Suuserbummel , der wie immer sehr amüsant war.
  • Weiterhin fanden wieder viele gesellige und amüsante Abende statt, die spontan von den Mitgliedern organisiert wurden.
  • Sehr gut etabliert hat sich auch unsere Montagsrunde für Neumitglieder und Tennisanfänger – hier besonderen Dank an Hannes Senske und Jacqueline Nepple, die montags das Training geleitet und einen wichtigen Beitrag für die Integration der Neumitglieder geleistet haben.

Ausklang für die diesjährige Saison ist unser Schüffele-Essen am Samstag, den 23.11.2019 hier im Clubheim. Ich bitte alle, die daran teilnehmen wollen, sich schnellst möglich anzumelden, da wir ja nur begrenzt Platz haben. Die Liste lassen wir heute Abend noch rum gehen.

Unsere Golf Driving Range möchte ich zum Abschluss noch erwähnen. Auch wenn sie nicht mehr so boomt wie in den früheren Jahren (aufgrund der nachlassenden Golfeuphorie) so unterstützt uns die Driving Range finanziell und macht uns auch über die Grenzen hinweg bekannt, was sich auch für den Tennisclub positiv auswirkt.

Bedanken möchte ich mich noch bei unseren Platzwarten Albert Senftleben und Waldemar Baumann für ihren Einsatz sowie auch bei Rolf Nöhren, der den beiden immer wieder zur Stelle steht, wenn es ein Problem gibt oder eine helfende Hand benötigt wird.

Einen besonderen Dank möchte ich meinen Vorstandskollegen aussprechen. Sie haben mir wie immer konstruktiv und engagiert zur Seite gestanden und ihren Job wieder hervorragend ausgeübt. Ebenso ein Dankeschön an die Gemeindeverwaltung für die Unterstützung in der Vergangenheit und für die finanziellen Mittel, die sie im Rahmen der Vereinsförderung uns jedes Jahr zur Verfügung stellen. Auch bedanke ich mich bei den vielen Helfern, die ich nicht namentlich erwähnt habe!

Ich bin nun am Ende meines Berichts. Haben Sie noch Fragen?

Generalversammlung 2019

Bericht des Sportwarts

Wie inzwischen wohl allgemein bekannt, haben wir seit den Wahlen im letzten Jahr zwei neue Mitglieder als Sportwarte: Jaqueline Nepple und (mich) Hannes Senske, die sich beide sehr gut ergänzt haben. Die Tatsache, dass die Mannschaftsmeldungen oder die Organisation der Clubmeisterschaften so reibungslos erfolgen konnten, hängt jedoch in erster Linie mit unserem Vorgänger, Tommi Huber zusammen. Er hat uns immer wieder geholfen und die einzelnen Schritte erklärt – daher zunächst ein großes Dankeschön an Tommi.

Medenrunde 2019

Es waren wieder 6 Mannschaften beteiligt – wie im Jahr zuvor. Alle Mannschaften konnten die Klasse halten (für die Herrenmannschaft aber war es sehr eng). Am erfolgreichsten war das Damenteam, die einen sehr guten zweiten Platz in der 2. Bezirksliga erreichen konnten.

Es fällt auf, dass immer mehr 4er Teams gemeldet werden (im Sommer waren dies die Damen 40, die Herren 2 und die Herren 65). Dies hat den Vorteil, dass man schneller zu den Doppeln übergehen kann und nicht den ganzen Tag auf dem Tennisplatz verbringen muss.

Die nun schon seit Jahren angebotene Montagsrunde für Neumitglieder und Nichtmannschaftsspieler konnte auch in diesem Sommer angeboten werden, wobei es zu vielen guten und oftmals lustigen Ballwechseln kam. Da ich durch das Musical sehr eingespannt war, sind auch Jaqueline Nepple und Ralf Henniger als Trainer eingesprungen. Herzlichen Dank dafür.

Ein Hinweis sei mir an dieser Stelle jedoch gestattet: die Montagsrunde ist eigentlich als Angebot gedacht, den Club und andere Spieler kennenzulernen. Das Ziel sollte darin bestehen, selbständig Matches zu verabreden und nicht nur jeden Montag auf die Anlage zu kommen.

Auch die Vormittagsrunde hat wieder stattgefunden. Allerdings sind nicht alle Begegnungen durchgeführt worden, da es wohl doch schwieriger als erwartet war, Termine abzusprechen. Vielleicht sollten wir wieder zum alten Modus zurückkehren und uns Mittwoch vormittags gegen 10h treffen.

Dann könnte man direkt ein Doppel vor Ort ausmachen und spielen.

Clubmeisterschaften

Die Clubmeisterschaften wurden wieder Ende Juli ausgetragen. Und es gab auch wieder viele spannende Matches. Natürlich können nicht alle Altersgruppen berücksichtigt werden. Aber im nächsten Sommer wird es wohl wieder eine Gruppe Herren 60+ geben. Die Endspiele konnten wegen des Wetters nicht alle wie geplant am Samstag, den 27. Juli, durchgeführt werden, so dass zwei Endspiele erst später erfolgten – aber alle waren hochklassig und spannend.

Die jeweiligen Sieger waren: Angela Scherer bei den Damen, Helga Konrad und Jacqueline Nepple im Damendoppel, Philipp Gersbacher bei den Herren, Tommi Huber bei den Herren 50+, Philipp Gersbacher und Max Mönch im Herrendoppel und Christel und Tobias Richter in der Mixed Kategorie.

Bei der Organisation der Clubmeisterschaften zeigte sich, dass wir sehr gut auf die Vorbereitungen durch Tommi Huber zurückgreifen konnten und dass es von Vorteil war, zwei Vorstandmitglieder als Sportwarte zu haben. So konnte Jacqueline in der ersten Woche täglich für den reibungslosen Ablauf sorgen, während ich die zweite Woche übernehmen konnte. Und natürlich ein großes Dankeschön an Carla Huber und ihre Helfer, ohne deren Barbetrieb die Clubmeisterschaften nicht halb so schön wären.

Mein Dank geht auch an die jeweiligen Mannschaftsführer für die reibungslose Organisation der Medenspiele. Es wäre schön, wenn deren Arbeit erleichtert werden könnte, indem alle Mannschaftsspieler möglichst wenig Extra Aktivitäten auf die bekannten Medentermine legen würden.

Johannes Senske (Sportwart) und Jacqueline Nepple

 

 Jahresbericht des Kassierers (TC und Golf)Kassenbericht für das Wirtschaftsjahr 2018 / 19                    (01.11.2018   bis   31.10.2019)

Dieses Jahr war mein 1. Jahr als Kassierer – Azubi im TC, ich habe trotz sehr langer Zugehörigkeit zum Verein und auch in verschiedenen Vorstandspositionen (Schriftführer / 2. Vorstand) noch einiges dazugelernt und viele Erfahrungen machen können und müssen. Danken möchte ich meinem Vater, von dem ich das Amt ja nach gefühlten 100 Jahren übernommen habe. Er hat die buchhalterische Arbeit übernommen und mir dank seiner Erfahrung sehr viel Arbeit abgenommen. Auch vom gelegentlichen ABKASSIEREN und ABRECHNEN konnte er nicht die Finger lassen und hat mich da sehr unterstützt.

Wenn er mir in den letzten Jahren vor den Generalversammlungen den Kassenbericht zum Lesen gab, habe ich ihn oft gebremst, den gesunden Pessimismus nicht zu sehr auszudrücken. Jetzt muss ich selbst den Bericht hier vortragen und leider ähnliche Worte an euch richten.

Vorweg gesagt ist der Gesamt-Haushalt noch immer POSITIV, aber wir haben in den vergangenen paar Jahren einen sehr deutlichen Rückgang der Einnahmen im Spielbetrieb, d.h. bei den Mitgliedsbeiträgen. Diese sind seit 2015 von rd. EUR 22.300 auf jetzt knapp EUR 17.000 gesunken. Diese rd. EUR 5.000 fehlen uns und können nicht durch Einsparungen kompensiert werden.

Zu den Detailzahlen:

Spielbetrieb

 Einnahmen (Beiträge und Gastgebühren)     GESAMT       EUR16.885

Ausgaben                                                              GESAMT       EUR 22.262

Strom, Gas, Wasser                EUR 2.419

Reinigung / Müll                    EUR 1.277

Versicherungen                      EUR 1.974

Platz- und Anlagenpflege      EUR 4.311                                           Spielbetrieb                             EUR 375                                                                    Abschreibungen                     EUR 2.753

allg. Verwaltungskosten        EUR  852

ergibt Unterdeckung                                     GESAMT       EUR 5.377

 

 

Wirtschaftsbetrieb

 Einnahmen (Thekenumsatz und Arbeitsabgeltung)   GESAMT   € 19.403

Ausgaben                                                       GESAMT                            € 15.179

Thekeneinkauf                       EUR    6.246   (-1.250)

Strom / Wasser                       EUR   3.436

Reinigung / Müll                    EUR    1.830

Pacht (500), Versicherungen  EUR    1.116

sonst. Kosten                         EUR       229

Abschreibungen                     EUR    2.320

ergibt Überdeckung                                                  GESAMT      €   4.224

Abt. Golf

Einnahmen                                          GESAMT                   € 14.030

Tokenverkauf                                     EUR 7.334

Werbetafeln                                       EUR 2.320

Pachteinnahmen (7 Monate)              EUR 4.345

Ausgaben                                                       GESAMT                  EUR 8.395

Abschreibungen                                 EUR 2.369

Arbeitseinsatz (Löhne)                      EUR 4.214

Treibstoff                                           EUR 728

versch. Gerätschaften                        EUR 141

Kleinmaterial                                     EUR 684

Diverses                                             EUR 242

Bankgebühren                                               EUR   16

ergibt Überdeckung                                       GESAMT                  € 5.635

Saldiert ergibt sich aus dem Spielbetrieb, Wirtschaftsbetrieb und der Golfabteilung ein Überschuss von EUR 4.481. Das ist immer noch positiv, aber der Trend geht leider deutlich zurück.

Wir müssen die Einnahmen erhöhen, das geht nur mit moderat angepassten Beiträgen, wir liegen hier deutlich unter unserem Nachbarverein. Die Erhöhung der Mitgliederzahlen wäre natürlich die viel bessere Lösung, aber auf Grund der Altersstruktur im Verein und dem allgemein eher rückläufigen Tennis – Trend wird dies schwer.

Christian Hastenteufel, Kassenwart TC Grenzach-Wyhlen e.V.

 

 

TOP 4            Bericht der Kassenprüfer mit Entlastung des Kassierers

 

Caroline Gersbacher und Egon Egloffstein haben am 11.11.19 die Kasse geprüft. Egon berichtete über eine professionell und jederzeit nachvollziehbar geführte Kasse. Stichprobenweise wurden die Belege kontrolliert und Christian Hastenteufel konnte alle Fragen zur vollsten Zufriedenheit beantworten und belegen. Es werden separate Konten geführt (TC, Golf, Giroplus), der Abschluss erfolgte zum Geschäftsjahresende per 31.10.2019.

Die Entlastung wurde vorgeschlagen und einstimmig erteilt (1 Enthaltung).

TOP 5            Wahl des Tagespräsidenten

 

Uli Gersbacher schlug als Tagespräsidenten Herr Henner Hässler vor. Es gab keine weiteren Vorschläge.

Henner Hässler wurde einstimmig gewählt, nahm das Amt gerne an und übermittelte

einen Dank an alle Vorstandsmitglieder für die gute ehrenamtliche Tätigkeit.

 

TOP 6            Entlastung des Vorstandes

Henner Hässler schlug die Entlastung des gesamten Vorstandes vor.

Die Mitglieder der Versammlung erteilen einstimmig und ohne Gegenstimme diese Entlastung (alle Vorstandmitglieder enthielten sich).

UG bedankte sich bei allen Mitgliedern für das Vertrauen in die Geschäftsführung des Vereines und schloss einen besonderen Dank für das Engagement der gesamten Vorstandschaft an.

TOP 7            Neuwahlen

 Wahl der Schriftführer :(kommissarisch für ein Jahr)

Vorgeschlagen wurden Johannes Senske und Jacqueline Nepple für 1 Jahr. Es fand eine offene Abstimmung statt, keine weiteren Vorschläge, einstimmige Wahl.

Wahl eines Kassenprüfers :

Da Egon Egloffstein bereits zweimal als Kassenprüferin tätig war, musste ein Ersatz für die nächste Wahlperiode gewählt werden.

Vorgeschlagen wurde Helga Konrad und Henner Hässler für die folgenden 2 Jahre.

Es fand eine offene Abstimmung statt, mit dem Ergebnis: 10 zu 8 Stimmen für Helga.

TOP 8                        Beschlussfassung über die Platzinstandsetzung Saison 2020

 Wie in den letzten drei Jahren sollte die Platzinstandsetzung eventuell wieder von der Firma Moser aus Essingen übernommen werden. Allerdings waren wir in dieser Saison nicht sehr zufrieden mit der Arbeit. Es folgten Gespräche und das Versprechen, wieder bessere Qualität zu liefern. Außerdem können die Preise gehalten werden, aber nur unter der Bedingung der Arbeitsvergabe für zwei Jahre.

Daher zwei Abstimmungen: erstens: sollen die Plätze in Eigenregie oder von der Firma Moser hergerichtet werden? Einstimmig für Fremdvergabe

Zweitens: soll ein Zweijahresvertrag mit der Firma Moser abgeschlossen werden?

– die große Mehrheit ist dafür.

TOP 9                        Genehmigung des Wirtschaftsplanes für die Saison 2020

 Basierend auf den Daten des letzten Jahres:

Spielbetrieb: 4.945€ Unterdeckung

Wirtschaftsbetrieb: 4.680€ Überschuss

Golf: Überschuss € 4.101

Prognose: € 3.836 Überschuss insgesamt

               Der Wirtschaftsplan 2020 wird einstimmig genehmigt (1 Enthaltung)

TOP 10          Verschiedenes

Antrag 1       Die Vorstandschaft stellt den Antrag, den Beitrag für die     Passivmitgliedschaft von € 20 auf € 35 zu erhöhen.

Rege Diskussion zu diesem Thema mit einigen kritischen Stimmen – es wird z.B. betont, dass es an der Zeit sei, die eigentlichen Mitgliedsbeiträge moderat zu erhöhen, da wir im Vergleich zu benachbarten Clubs deutlich niedriger liegen.

Diese Frage muss in der nächsten GV aufgegriffen werden.

Abstimmung: – 5 Enthaltungen, 22 Stimmen dafür, den Beitrag zu erhöhen

– für die Erhöhung auf 30€ : 11 Mitglieder

– für die Erhöhung auf 35€ : 13 Mitglieder

Damit ist die Erhöhung für die kommende Saison beschlossen.

Des Weiteren wurde nochmals die Frage nach der Flutlichteinrichtung aufgeworfen. Dies sollte jedoch zunächst zurückgestellt werden, da wir erst einmal abwarten müssen wie die EU in Bezug auf Winter- oder Sommerzeit entscheidet.

Außerdem ging es um die Frage, wie mehr Mitglieder gewonnen werden können. Tommi Huber regte an, ob man nicht eine Art Probeabo für Fußballspieler aus den benachbarten Clubs anbieten könnte. Dies natürlich nur in der Zeit nach den Medenspielen und nach Abschluss der Clubmeisterschaften. Uli Gersbacher betonte allerdings, dass Mitgliederwerbung am ehesten durch direktes Ansprechen von Freunden, Arbeitskollegen etc. erfolgreich sein kann.

Uli Gersbacher bedankte sich bei allen Anwesenden und beendete die Versammlung um 21.28 Uhr.

Verfasser:   Johannes Senske      (Sportwart)

Unser neuer Vorstand für das Jahr 2020:

  • Uli Gersbacher (1. VS)    /   Ralf Henniger (2. VS)
  • Christian Hastenteufel (Kassierer)
  • Jacqueline Nepple und Johannes Senske (Sportwarte) kommissarisch auch für Presse und Öffentlichkeitsarbeit
  • Benno Weis (Anlagenwart)

Eröffnungshock am Sonntag, dem 17. April 2016

2016-04-17 11.03.05(1) 2016-04-17 10.53.21 2016-04-17 10.51.54

Hier einige Bilder von unserem Eröffnungshock mit bayerischem Frühstück. Besten Dank an Carla und Christel für die nette Bewirtung und allen Mitgliedern viel Spaß in der neuen Saison.

Unsere Montagsrunde wird weiterhin von Tommi und Hannes betreut und beginnt – gutes Wetter vorausgesetzt – am 2. Mai 2016.