Kontaktieren Sie uns: +49 (0)7624-9081-0

Generalversammlung 2021 : Sitzungsprotokoll

Home » Allgemein » Generalversammlung 2021 : Sitzungsprotokoll

pastedGraphic.png

Protokoll der Generalversammlung 2021 des TC Grenzach-Wyhlen e.V.

Termin: Donnerstag, 18.11.2021 

Ort: Clubheim des TC Grenzach-Wyhlen, Gmeiniweg 3

Beginn: 19.30 Uhr 

Die Versammlung findet unter 2 G Auflagen statt. 

Alle Teilnehmer wurden vor Eintritt ins Clubheim überprüft und bestätigten mit Ihrer Unterschrift auf der Teilnehmerliste ihren Impfstatus: genesen oder geimpft.

Versammlungsleiter: Uli Gersbacher (UG) 1. Vorsitzender

Protokollführerin: Jacqueline Nepple (JN)

Anwesend: 29 stimmberechtigte Mitglieder, 0 Gäste (Vollmachten für die Anträge der VS liegen vor)

TOP 1     Begrüßung

UG begrüßt alle Anwesenden, es wird eine Gedenkminute für den verstorbenen Heinz Wehrer abgehalten.

UG verzichtet in dieser GV auf Danksagungen und/oder Ehrungen der Mitglieder, da viele Punkte anstehen.

Es sind keine Anträge von Vereinsmitgliedern eingegangen. Die VS hat 3 Anträge gestellt, diese wurden mit der Einladung zur GV an alle geschickt.

UG gibt bekannt, welche Mitglieder sich für die GV entschuldigt haben. Es gab per Mail Vollmachten zur Abstimmung der 3 Anträge der VS.

TOP 2    Genehmigung des Protokolls der GV v. 14.11.2019

Das Protokoll der letzten GV wird nicht vorgelesen, es liegt auf den Tischen aus und war für jeden einsehbar, Fragen dazu wurden keine gestellt.

UG bedankt sich beim damaligen Protokollführer Hannes Senske.

Das Protokoll 2019 wird einstimmig genehmigt.

TOP 3   Jahresberichte     

Jahresbericht des 1. Vorsitzenden:

Liebe Mitglieder, 

die Corona-Pandemie, welche sich nun schon im zweiten Jahr und voraussichtlich auch in das 3. Jahr über die ganze Welt ausbreitet und der bereits Tausende von Menschen zum Opfer gefallen sind, hat unser Leben auf eine Weise verändert, wie wir es uns früher nicht hätten vorstellen können. 

Wir besinnen uns derzeit auf die elementaren Bedürfnisse und hoffen auf einen baldigen Sieg über das Virus und somit auf ein nahes Ende dieser Situation. 

Auch unser Tennissport hatte mit vielen Einschränkungen und Maßnahmen zu kämpfen 

Oftmals waren normale sportliche und Vereinsinterne Abläufe nicht oder mit nur viel Mühe durchzuführen- ich denke hier nur an so absurde Verordnungen wie das Spielen unter freiem Himmel nur mit Angehörigen aus einem Haushalt oder die Vorgaben nur Einzel spielen zu dürfen, einige Verordnung waren teils nicht nachvollziehbar . 

Das Gemeinschaftserlebnis musste hintenanstehen . 

Die verhängten Kontaktsperren und Verordnungen der Bundes- und Länderregierungen erlaubten auch in unserem Verein wenig Spielraum für Aktivitäten, welche unseren Verein geprägt und beliebt gemacht haben. Gesellige oder sportliche Veranstaltungen mussten oft abgesagt werden. Weder Eröffnungshock, Pfingstturnier, Sommerfest oder Saison- Abschlußfest im 2020 – kein Eröffnungshock, kein Pfingstturnier, kein gemütliches Zusammensein dieses Jahr auf unseren Terrassen und der gesamten Clubanlage. 

Alles war eine traurige und schwierige Situation für einen normalerweise rührigen und geselligen Verein. 

Die Jahreshauptversammlung im Herbst 2020 konnte ebenfalls aus vorgenannten Gründen nicht stattfinden – hier wären Neuwahlen aller Vorstandsämter angestanden. Da die Vorstandsmitglieder auf Zeit gewählt wurden und unsere Satzung keine andere Regelung vorsieht, wäre ihre Amtszeit mit Zeitablauf beendet und der Verein dieses Jahr führungslos gewesen. 

Angesichts der Corona-Pandemie hat der Gesetzgeber in Art. 2 § 5 Abs. 1 COVMG jedoch geregelt, dass alle Vereinsvorstände auch ohne eine entsprechende Satzungsregelung bis zur Neu- und Wiederwahl im Amt bleiben. Da Mitgliederversammlungen grundsätzlich gem. BGB Präsenz-veranstaltungen sind bedarf es einer Satzungsänderung und/oder der Zustimmung aller stimmberechtigten Mitglieder. Dies wurde jedoch durch das oben genannte Gesetz vorübergehend vom Gesetzgeber aufgehoben. 

Trotz der Einschränkungen war die Vereinsarbeit der Vorstandschaft nicht zum Erliegen gekommen sondern war nach wie vor rege und aktiv, auch wenn sich verschiedene Entscheidungen aus obigen Gründen teilweise schwieriger gestaltet haben . 

An dieser Stelle möchte ich an euch Alle appellieren, den Verein in jeglicher Form zu unterstützen .

Ich komme nunmehr zu den Zahlen und Fakten der Saison 2020 + 2021 

Derzeit beträgt unser Mitgliederstand 198 Personen. Es handelt sich hierbei um 111 Aktive Erwachsene, 54 Passive Erwachsene sowie um 29 Kinder und Jugendliche. 

Die An- und Abmeldungen halten sich wie im Vorjahr in etwa die Waage, wobei man sagen muss, das die Abmeldung doch etwas Überhang haben. Zum Vergleich wir hatten im Jahr 2019 

Noch 206 Mitglieder und zur Erinnerung im Jahr 1987 / 298 Mitglieder Tendenz damals noch steigend. 

Bezüglich der gesellschaftlichen Events kann ich nur berichten, dass wir nur die Clubmeisterschaften durchführen konnten, dieses Jahr sogar mit Bar und Sommabschlussfest. 

Unser Fastnachtsstand, den Eröffnungshock, das Pfingstturnier oder die Saisonabschlussfeiern mussten wir absagen. 

Zu den Clubmeisterschaften und den sportlichen Erfolgen und Misserfolgen wird unser Sportwart Hannes Senske noch berichten 

Ebenso konnten wir dieses Jahr mehrere Male Tenniscamps 

für unsere Kinder und Jugendlichen unter der Leitung von unserem Vereinstrainer Tomas Stusek und mit Hilfe und takräftiger Unterstützung von Thomas Gross, der im übrigen 

auch die Camps organisiert hat. 

Thomas hat auch als Organisator im September unser beliebtes Schleifchenturnier noch nachgeholt 

Unsere Driving Range war diesen Sommer aufgrund der schlechten Witterung etwas weniger frequentiert als in den Sommermonaten der Vorjahre. 

Unser Golflehrer Sebastian Heydenberg hat sich letztes Jahr verabschiedet und unterrichtet jetzt in der Schweiz. 

Die Montagsrunde für Anfänger, Neu oder Wiedereinsteiger konnte teilweise auch wieder von Hannes Senske durchgeführt werden.

Positiv wurden unsere neuen Markisen angenommen. 

Als negatives Ereignis war der Einbruch am 24.Sept. in unser Clubheim mit großen Schäden an Türen und Fenster aber wenig Beute für den oder die Einbrecher.  

 

Aus meiner Ausführung könnt ihr erkennen, dass unser Club ein dynamischer und geselliger Club ist – der vielen Mitgliedern den Sommer über ein zweites Zuhause bietet. Dieses Gefühl für Wohlbefinden möchten wir bewahren. 

An dieser Stelle möchte ich mich bei meinen Vorstandskollegen bedanken die mir wie immer konstruktiv und engagiert zur Seite stehen. 

Auch bedanke ich mich bei den vielen Helfern, die ich heute nicht namentlich erwähnt habe! 

Ich bin nun am Ende meines Berichts. Haben Sie noch Fragen? 

Uli Gersbacher, 1. Vorsitzender

Jahresbericht des Sportwarts:

Leider war auch der Sportbereich in den beiden letzten Jahren sehr stark von den jeweiligen Einschränkungen aufgrund der Corona Bestimmungen betroffen. Dies betraf uns als grenznahe Region ganz besonders, weil viele unserer Mitspielerinnen und Mitspieler lange Zeit gar nicht und später nur eingeschränkt bei uns ihrem Hobby, dem Tennisspiel, nachgehen konnten. Dennoch konnten sowohl im Sommer 2020 als auch im Sommer 2021 viele Medenspiele und  auch unsere traditionellen Clubmeisterschaften durchgeführt werden – nicht zuletzt deshalb, weil auch der Verband sich stark für uns Tennisspieler einsetzte und sich bei der Durchführung der Medenspiele flexibel zeigte.

Medenrunde 2020 und 2021 

Da die Mannschaftsmeldungen immer bereits im November des  Vorjahres erfolgen, hatten wir zunächst alle bisherigen Mannschaften wieder gemeldet. Es zeigte sich jedoch schon bald, dass ein normaler Ablauf der Medenspiele im Sommer 2020 nicht möglich sein würde. Mal hieß es, man dürfe gar nicht als Team antreten, dann, es seien nur Einzelspiele erlaubt, einmal wurde sogar behauptet, man könne sich durch Anfassen des Tennisballs infizieren. Ein echtes Durcheinander, bis dann schließlich grünes Licht für einen verspäteten Beginn der Medenspiele gegeben wurde. So begannen die meisten Mannschaftsspiele erst Ende Juni 2020 und zogen sich bis in die Ferienzeit hin. 

Auch wurden allen Teams gestattet, wegen gesundheitlicher Bedenken auch kurzfristig die Teilnahme abzusagen, was dazu führte, dass es zu vielen Absagen und einer entsprechend reduzierten Anzahl an Spielen kam. 

Auch im Sommer 2021 gab es viel hin und her und verspätet ausgetragenen Spiele. Allerdings konnte hier die neue Damenmannschaft mit ihren jungen Spielerinnen überzeugen. Sie gewannen souverän alle Begegnungen und wurden somit Erstplatzierte und Aufsteiger in der 2. Bezirksklasse – Gratulation! Jetzt hoffen wir alle, dass unsere zwei Damen- und drei Herrenmannschaften in der kommenden Sommersaison endlich wieder normal spielen können.

Clubmeisterschaften

Trotz all der genannten Einschränkungen konnten wir in beiden letzten Jahren unsere Clubmeisterschaften in gewohnter Form durchführen, allerdings mit einigen Überraschungen und Änderungen.

So kam es im Sommer 2020 zum Sister Act im Damenendspiel: hier konnte sich die kleinere Schwester Katie gegen ihre größere Schwester Lina (Müller) durchsetzen. 

Und bei den erst  Ende August ausgetragenen Clubmeisterschaften 2021 schaffte es Tobi Richter zum ersten Mal, die Dominanz des mehrfachen Siegers bei den Herren, Philipp Gersbacher, zu durchbrechen. Es sollte unter uns Mitgliedern geklärt werden, ob wir wieder

zur alten Regelung der Clubmeisterschaften Ende Juli zurückkehren oder den neuen Zeitraum Ende August, Anfang September wieder ins Auge fassen sollten.

Besten Dank für das Engagement der jeweiligen Mannschaftsführer für die reibungslose Organisation der Medenspiele. Wir alle könnten deren Arbeit deutlich erleichtern, wenn wir nicht dauernd Gründe finden würden, warum wir an diesem oder jenem Spieltag nicht dabei sein könnten.

Außerdem ein Dankeschön an alle, die zum Gelingen der Clubmeisterschaften beigetragen haben (in erster Linie natürlich an Charlie für die Organisation des Barbetriebs) und auch an jene, die dieses Jahr die Plätze in einen wirklich sehr guten Zustand versetzt hatten (dies schließt auch jene ein, die sich um ein schönes Gesamtbild der Außenanlagen bemüht haben). Danke.

Johannes Senske (Sportwart) 

Bericht des Kassierers (TC und Golf)  und Wirtschaftsbericht

Seit der letzten Mitgliederversammlung im November vor 2 Jahren hatten wir als Verein mit sehr vielen Unwägbarkeiten zu kämpfen.

– später Saisonstart wg. Corona Einschränkungen

– Austritte wg. Grenzschließung

– Fragen nach Rabatt will 6 Wochen „Tennisverbot“

– Keine Clubhausvermietung , 1000 (Corona)

– Gestiegene Kosten (Energie, Arbeitsentgelte 12 statt 7), Getränke

– Kein Eröffnungshock, kein Schleifchenturnier, kein Fastnachtswagen 1.000, kein Abschlussessen

– Fehlende DR Einnahmen Sebastian, kein Ersatz in Sicht

– Dieses Jahr rd. 2.000 EUR Traktorreparatur.

Aber auch

– Leicht gestiegene Token Verkäufe, mehr Zeit, Homeoffice

– Trotzdem insg. ordentlicher Thekenumsatz

– Späte CM, diesmal 3 Wochen mit Bar, dank Einsatz Carly / Team super

– Sommercamps – Jugend

– Gaudi Turnier – Thomas Gross

Eintragungen Thekenbuch, keine / falsche Preise, nur Striche

Kein Thekendienst generell mehr

Bereitschaft WENIGER die freiwillig und unentgeltlich helfen (Rolf – Charly _ Henner)

DIENSTLEISTUNGSMENTALITÄT

Instandhaltung / Ersatzinvestitionen kommen

KÜCHE – Sanitäre Anlagen (Fliesen – Fugen) – Reparaturen am Gebäude – Ersatz Traktor / Maschinenpark – Rücklagen

Neue Mail Adressen / Anschrift mitteilen /

Keine Beitragserhöhung seit 14 Jahren, vor 5 / 6 Jahren verpasst aber war nicht notwendig

Günstigster Verein im Umland in vergleichbarer Größe / Plätze Mitglieder Verhältnis

TC 1923: 290 € / 510 € / plus Arb. Passiv 50 €

Rheinfelden: 235 € / 395 € / plus Arb. Passiv 40 €

TC Lörrach: 260 € / 450 €

Wir: 165 €/ 310 € / Passiv 35 €

Die Detailzahlen wurden von CH vorgetragen und können bei ihm eingesehen werden.  

Dieses seit Jahren erstmalige MINUS von rd. 400 EUR ist das Ergebnis von dem seit Jahren angemahnten Trend des abnehmenden Wirtschafts- / Thekendienst und den lfd. steigenden Kosten (Energie, Arb. Löhne, Nebenkosten, Instandhaltung, Ersatzbeschaffung…)

In meinem Bericht 2019 (vor Corona) habe ich bereits darauf hingewiesen, dass die Beiträge angepasst werden müssten und evtl. die Mitgliederzahlen bei der Altersstruktur des Vereins erhöht werden sollten.

Die Altersstruktur wurde vor allem im letzten Jahr verbessert, wir hatten einige altersbedingte Austritte ABER auch Neuzugänge in den unteren Altersklassen, sie ist sehr positiv. In der Summe blieb die Mitgliederzahl allerdings nahezu unverändert bei rd. 200 davon ca. 100 akt. Vollzahler.

Grenzach-Wyhlen, 18.11.2021

Christian Hastenteufel, Kassenwart TC Grenzach-Wyhlen e.V. 

TOP 4    Bericht der Kassenprüfer mit Entlastung des Kassierers

Caroline Gersbacher und Helga Konrad haben am Montag, 15.11.2021 die Kasse geprüft.

Caroline berichtet über eine Professionell und jederzeit nachvollziehbaren Kassenführung. Stichprobenweise wurden die Belege kontrolliert und Christian konnte alle Fragen beantworten und belegen. Es werden separate Konten geführt, TC, Golf und Giroplus.

Die Entlastung wird vorgeschlagen und mit 28 Ja Stimmen erteilt (1 Enthaltung).

TOP 5    Wahl des Tagespräsidenten

Vorschlag Henner Hessler, er nimmt an und lobt die Arbeit der VS und dankt für den Einsatz.

TOP 6    Entlastung des Vorstandes

Henner schlägt die Entlastung des gesamten Vorstandes vor.

Die Mitglieder der Versammlung erteilen einstimmig die Entlastung der VS (die Mitglieder der Vorstandschaft enthalten sich)

TOP 7     Neuwahlen

Wahl zum ersten Vorsitzenden – Vorschlag Uli Gersbacher

Wird einstimmig gewählt, geheime Wahl wurde nicht gewünscht

UG nimmt die Wahl an, macht aber deutlich, dass es nur noch für die nächsten 2 Jahre sein wird. Er möchte dass sich die Vorstandschaft verjüngt und sichert seinem Nachfolger jede Unterstützung zu.

Neuer 1. VS Uli Gersbacher dankt dem Tagespräsidenten und entlässt ihn aus diesem Amt.

Die weiteren Wahlen werden von UG durchgeführt, geheime Wahlen werden nicht gewünscht

Wahl zum zweiten Vorsitzenden – Vorschlag bisheriger 2. VS Ralf Henniger, weiterer Kandidat Philipp Gersbacher.

Da die VS verjüngt werden soll zieht Ralf Henniger zurück.

Philipp Gersbacher wird mit 28 Ja Stimmen (eine Enthaltung) zum 2. VS gewählt. 

Wahl zum Kassierer – Vorschlag bisheriger K. Christian Hastenteufel, keine weiteren Vorschläge.

Christian H. wird mit 28 Ja Stimmen (eine Enthaltung) wiedergewählt

Wahl zum Sportwart/Jugendwart/Schriftführer/Pressewart – diese Kombination hat sich die letzten 2 Jahre bewährt, das Team Hannes Senske und Jacqueline Nepple stehen wieder zur Wahl, keine weiteren Vorschläge.

Das Team Senske/Nepple wird einstimmig gewählt (2 Enthaltungen)

Hannes Senske bittet um Unterstützung bei der Pflege der Homepage. Niklas Henniger wird das übernehmen.

Hannes Senske kündigt an, nur noch die nächsten 2 Jahre in der VS zu arbeiten, dann wird er nicht mehr kandidieren.

Wahl zum Anlagewart: Vorschlag bisheriger Benno Weis, keine weiteren Vorschläge

Benno Weis wir einstimmig zum neuen Anlagewart gewählt (1 Enthaltung)

Wahl zum Beisitzer (wurde die letzten Jahre nicht besetzt) Vorschlag – Ralf Henniger

Ralf Henniger wird mit 28 Ja Stimmen (eine Enthaltung) zum Beisitzer gewählt.

Wahl zum Kassenprüfer: Vorschlag Reimar Weisheit (für zwei Jahre) 

Reimar wird einstimmig gewählt. Helga ist bereits für 2 Jahre gewählt.

TOP 8     Plätze 2022

Es wurde einstimmig beschlossen, dass eine Fremdfirma beauftragt wird, die Plätze 2022 zu richten.

Fa. Moser war die letzten 2 Jahre beauftragt, UG holt ein Angebot der Firma Goldschmid aus Weil ein. 

TOP 9  Wirtschaftsplan für 2022

Christian Hastenteufel stellt 3 Varianten vor, abhängig von den Abstimmungsergebnissen der folgenden Anträge.

Je nach Abstimmungsergebnis greift eine der Varianten. Das wurde von allen angenommen.

Es folgen Nachfragen zu den Energiekosten, UG erklärt die laufenden Kosten für unsere Anlage.

Nachfrage ob event. Fördermittel im Wirtschaftsplan berücksichtig wurden, wird verneint, da die nicht sicher zu kalkulieren sind. 

Pause

Inzwischen sind zwei weitere Mitglieder eingetroffen, die Anzahl der stimmberechtigten Mitglieder erhöht sich auf 31 (plus die Stimmen aus den Vollmachten)

TOP 10   Anträge der VS

Antrag 1: Erhöhung der Beiträge 

Nachfrage wegen einer Zweit –  Mitgliedschaft im Club gibt es nicht mehr.

Nach wie vor gibt es die Möglichkeit eines reduzierten Beitrags im ersten Jahr, wenn man erst mitten im Sommer beitritt.

Preisvergleiche (siehe Kassierer unter TOP 3 Jahresbericht Kassierer) zeigen, dass vergleichbare Clubs teurer sind.

Abstimmung: 

30 Ja Stimmen (plus 5 Ja Stimmen aus Vollmachten)

1 Nein Stimme (plus 1 Nein Stimme aus Vollmacht)

Die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge ist genehmigt

Antrag 2: Bau einer Flutlichtanlage auf 2 Plätzen in Verbindung mit weiterer Beitragserhöhung

UG legt Angebot vor, das er zusammen mit Lucas Berndt (Permatech) geprüft hat:

Firma Lumosa Flutlichtanlage

Firma Permatech Elektro  

Der Badische Sportbund bezuschusst ca. 30% aus der Summe von Lumosa+Permatech,

Antrag muss vor Beauftragung erfolgen.

Eine Baugenehmigung ist laut Landratsamt nicht erforderlich.

Die dazugehörige Beitragserhöhung von weiteren 15,00 € / Aktivmitglied wird für die Stromkosten verwendet.

UG stellt klar, dass wir das aus unseren Rücklagen bezahlen würden. Es wären dann weniger Reserven für event. anfallende Reparaturen übrig.

Außerdem würde die Abschreibung die nächsten Jahre unsere Bilanz belasten.

Ganz wichtig ist die Ableistung der 100 geplanten Arbeitsstunden, die geleistet werden müssen. 

Es folgt eine rege Diskussion der Mitglieder.

Abstimmungsergebnis:

21 Ja Stimmen (plus 5 Ja Stimmen aus Vollmachten)  = 26 Ja

  5 Nein Stimmen (plus 4 Nein aus Vollmachten) =   9 Nein

  5 Enthaltungen =   5 Enthaltungen

Diese Abstimmung ist nicht abhängig von einem Zuschuss vom Badischen Sportbund

UG wird den Zuschuss beantragen, vorher darf die Firma nicht beauftragt werden.

Damit greift der Wirtschaftsplan Variante 3 für 2021/2022.

Die Detailzahlen können bei CH angefragt werden. 

Antrag 3:  Bau Paddeltennis – Anlage

UG erklärt, was eine Paddeltennis – Anlage ist. Wird mit Betonfundament und Glaskasten ohne Dach gebaut. 

Kostenneutral für den TC, da ein Sponsor, der noch nicht genannt werden will, die Kosten übernehmen würde. (einschl. Baugenehmigung)

Über eine Pacht o. ä.  würde der TC Geld einnehmen, im Gegenzug würde das Clubheim, sprich WC und Dusche zur Verfügung gestellt.

Das benötigte Grundstück wäre der jetzige Boule – Platz, ist Eigentum vom TC.

UG hat inzwischen erfahren, dass unser Nachbarclub uns zuvorgekommen ist. Dort läuft die Planung für eine solche Anlage wohl schon länger.

Sollte der TC 1923 eine Paddeltennis – Anlage bauen, ist unser Sponsor wohl kaum noch interessiert. Das bleibt erstmal abzuwarten.

Ein Einwand der Mitglieder: Sollte die Anlage bei uns gebaut werden und der Sponsor steigt irgendwann aus, bleibt uns event. eine Bauruine.

Weiter taucht die Frage auf ob wir vom TC da ermäßigte Preise zum Paddeln bekommen würden.

UG stellt klar, das all diese Fragen zur gegebenen Zeit in den Vertragsgesprächen verhandelt würden. Da kümmert sich dann die VS um ein best mögliches Ergebnis für unseren Club.

Abstimmungsergebnis:

 28 Ja Stimmen (plus 4 Ja Stimmen aus Vollmachten)  = 32 Ja

  1 Nein Stimmen =   1 Nein

  2 Enthaltungen (plus 1 Stimme aus Vollmachten) =   3 Enthaltungen

Ende der Generalversammlung: 22.30 Uhr / J. Nepple

 

 

E I N L A D U N G

zur Generalversammlung 2021 des Tennisclubs Grenzach-Wyhlen e.V.

Unsere diesjährige Generalversammlung findet statt am

                                  Donnerstag, dem 18. November 2021

                                  um 19h30 in unserem Clubheim 

                                  Gmeiniweg 3, Grenzach-Wyhlen                    

Alle Mitglieder sind dazu herzlich eingeladen. Anträge zur Tagesordnung sind spätestens eine Woche vorher schriftlich an den Vorstand zu richten.

Tagesordnung: 

  • Begrüßung
  • Genehmigung des Protokolls der GV vom 14.11.2019
  • Jahresberichte des Vorsitzenden, des Sportwarts und des Kassierers
  • Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Kassierers
  • Wahl des Tagespräsidenten
  • Entlastung des Vorstands
  • Neuwahlen des Vorstands und eines Kassenprüfers
  • Genehmigung des Wirtschaftsplanes für die Saison 2022
  • Verschiedenes und Anträge

Wir würden uns sehr freuen, möglichst viele Mitglieder bei dieser Versammlung begrüßen zu dürfen.

mit sportlichen Grüßen             der Vorstand des TC Grenzach-Wyhlen 

 

Anträge der Vorstandschaft:

Antrag Nr. 1:   Erhöhung der Mitgliedsbeiträge

Die Beiträge, welche schon seit 14 Jahren nicht geändert wurden , sollen wie folgt erhöht werden:

  • aktive Erwachsene           195 €    (bisher 165 €}
  • Ehepaare                             360 €   (bisher 310 €}
  • Kinder bis 16 Jahre             45 €
  • Jugendliche 16-18               60 €
  • Azubis/Studenten bis 25    80 €

Grenzach-Wyhlen, den 2.11.2021.    Uli Gersbacher (1. Vorsitzender)

 

Antrag Nr. 2:   Bau einer Flutlichtanlage

Die Vorstandschaft stellt den Antrag zum Bau einer Flutlichtanlage für 2 Tennisplätze.

Die FLA soll größtenteils durch Fachfirmen, teilweise jedoch auch in Eigenleistung der Mitglieder erstellt werden. Dem Vorstand liegen entsprechende Angebote von Fachfirmen vor. Die Eigenleistung wird mit ca. 100 Arbeitsstunden kalkuliert.

Eine Beitragserhöhung in Höhe von € 15 pro Aktivmitglied ist an den Bau der FLA gekoppelt, d.h. bei einem positiven Abstimmungsergebnis und der Realisierung der FLA tritt gleichzeitig die o.g. Beitragserhöhung in Kraft.

Nähere Informationen während der Sitzung.

Grenzach-Wyhlen, den 2.11.2021   Uli Gersbacher (1. Vorsitzender)

 

Antrag Nr. 3: Bau einer Padel-Tennisanlage

Uli Gersbacher beantragt im Namen eines Investors den Bau einer Padel Tennisanlage auf dem Grundstück des TC Grenzach-Wyhlen, Gmeiniweg 3, Flurstück Nr 661/1

Es handelt sich hierbei um eine nicht überdachte Einplatzanlage in der Größe von 20m auf 10m. Der Padelplatz soll auf dem ehemaligen Bouleplatz, also nördlich der Tennisplätze 4 und 5 erstellt werden.

Die Gesamtkosten bleiben für den Tennisclub kostenneutral, d.h. Planung, Bauanträge, Bau der Anlage und deren Unterhalt übernimmt ein hiesiger Investor. Dieser will jedoch im Vorfeld noch nicht in Erscheinung treten. Der Verein stellt lediglich die Parkplätze und sanitären Anlagen zur Verfügung. Dies sollte dann über eine Pacht oder Umsatzbeteiligung geregelt werden.

Die Padel-Anlage wird ausnahmslos von Fachfirmen erstellt. Weitere Informationen während der Sitzung.

Grenzach-Wyhlen, den 2.11.2021.   Uli Gersbacher (1. Vorsitzender)

Protokollantin:  Jacqueline Nepple

 

Spielpläne 2021:

Es werden diesmal folgende Mannschaften an der Medenrunde teilnehmen: Herren 1   –    Herren 40   – Herren50 –  Damen – Damen 50 

Hier eine Liste der  Heimspiele:

Heimspiele Sommer 2021

Samstag, 12.6.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonntag, 13.6

14h Herren 50 (Haagen)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

9h30 Herren 1 (Hauingen)

 
Samstag, 19.6.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonntag, 20.6.

14h Herren 40 (TC 1923)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

9h30 Damen (Schopfheim)

 
Samstag, 26.6.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonntag, 27.6.

14h Herren 50 (Bollschweil)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

9h30 Damen (Kandern)

9h30 Herren 1 (Staufen)
Samstag, 3.7.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonntag, 4.7.

14h Herren 40 (Kandern)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

9h30 Herren 1 (Krozingen)

 
Samstag, 10.7. 14h Herren 50 (Breisach) 14h Damen 50 (Gundelfingen)
Samstag, 17.7. 14h Damen 50 (BW Weil)  
Samstag, 24.7. 14h Herren 40 (Münstertal)  

50er Herrenmannschaft gewinnt alle Begegnungen und steigt auf!

Wie man an der beigefügten Tabelle erkennen kann, hat sich unsere 50er Herrenmannschaft an allen fünf Spieltagen erfolgreich gegen die anderen Mannschaften durchgesetzt. Somit stehen sie mit 10:0 Punkten als Aufsteiger in die nächsthöhere Klasse fest.

Wir vom Vorstand gratulieren allen, die an diesem Erfolg beteiligt waren.

SPIELPLAN 2018:

  Termin    Heimmannschaft   Gastmannschaft
Fr. 4.5.2018  10h Herren 65 (4er) TV Neuenburg
Sa. 5.5.2018  14h TV Stegen Herren 40
  Damen 40 TC Binzen
  Herren 50 TC Haagen
So. 6.5.2018  9h30 Herren (4er) TC Bad Krozingen
Fr. 11.5.2018  10h TG Lonza Weil Herren 65 (4er)
Sa. 12.5.2018  14h TC 1923 Grenzach Herren 40
  Damen 40 TC Hauingen
  Herren 50 TC Waltershofen
So. 13.5.2018  9h30 TC Gundelfingen Herren
Fr. 18.5.2018  10h Herren 65 (4er) TC BW Weil
Sa. 9.6.2018 Herren 40 TC Hauingen
  PTSV Jahn Freiburg Damen 40
So. 10.6.2018  9h30 TC Sasbach Herren
  TC Hauingen Herren (4er)
Fr. 15.6.2018  10h Herren 65 (4er) TC Bad Bellingen
Sa. 16.6.2018  14h Herren 50 TuS Lörrach-Stetten
  TC Ehrenkirchen Damen 40
So. 17.6.2018  9h30 Herren TC Schallstadt-Wolfenweiler
  TC Pfaffenweiler Herren (4er)
Fr. 22.6.2018  10h TC Eimeldingen Herren 65 (4er)
Sa. 23.6.2018  14h TC Binzen/Haltingen Herren 50
  Herren 40 TC Eimeldingen
  TC BW Weil Damen 40
So. 24.6.2018  9h30 TC Hauingen Herren
  Herren (4er) TV Neuenburg
Fr. 29.6.2018  10h TC Hasel Herren 65 (4er)
Sa. 30.6.2018  14h TC Wiechs Herren 50
  Herren 40 TC Haagen
  Damen 40 SC Freiburg
So. 1.7.2018  9h30 Herren TC Lörrach/TC Haagen
Sa. 7.7.2018  14h TC Müllheim Herren 40
  Damen 40 TC Dietenbachpark
So. 8.7.2018 Herren TC Kaiserstuhl Bötzingen

 

IMG_0335

Wir hoffen, dass wir in dieser Saison von solchen Wetterkapriolen wie auf dem Bild rechts verschont bleiben.