Kontaktieren Sie uns: +49 (0)7624-9081-0

Clubmeisterschaften 2021: Tobi Richter neuer Clubmeister der Herren

Home » Allgemein » Clubmeisterschaften 2021: Tobi Richter neuer Clubmeister der Herren


Unsere diesjährigen Clubmeisterschaften sind mit den Endspielen am Samstag, den 18.9.2021, zu Ende gegangen. Es gab folgende Ergebnisse:

  • Damen 40: Helga Konrad Rang 1, Jacqueline Nepple Rang 2
  • Herren : Tobi Richter vs. Philipp Gersbacher 6:1 6:0
  • Herren 50: Toni Garcia vs. Ralf Schneider  6:3 6:4
  • Herren 50 B: Jürgen Müller vs. Ralf Henniger 7:6 6:2
  • Doppel Herren 50: Toni Garcia / Uli Gersbacher Rang 1 und  Tommi Huber /Vito Gotthardi Rang 2
  • Doppel Herren: Oliver Körner / Tobi Richter Rang 1 und                      Willy Schmidt / Moritz Schmidt Rang 2
  • Mixed: Tommi Huber / Helga Konrad Rang 1 und Sylvia Weis / Oliver Weis Rang 2

Nach der Siegerehrung wurde gefeiert. Es wäre schön, wenn sich im nächsten Jahr noch mehr Teilnehmer melden würden. Voraussichtlich werden wir nach den guten Erfahrungen in diesem Jahr auch im nächsten Sommer die Clubmeisterschaften Ende August /Anfang September durchführen – auch wieder mit etwa drei Wochen Zeitz für alle Spiele. Also bitte schon vormerken.

Der TC Grenzach-Wyhlen freut sich über einToptalent als neues Mitglied

Wer Julia Stusek beim Training beobachtet und sieht, wie schnell sie über den Platz eilt und wie präzise und hart sie die Bälle spielt, kann kaum glauben, dass sie erst 12 Jahre alt ist. Im Interview mit dem Sportwart des Tennisclubs, Johannes Senske, hat Julia die vielen Fragen sehr selbstbewusst und locker beantwortet.

Inzwischen zählt Julia nicht nur in Deutschland zu den besten Spielerinnen ihres Jahrgangs sondern auch auf europäischer Bühne. So hat sie in diesem Jahr bereits an sieben internationalen Turnieren teilgenommen und davon fünf gewonnen – zuletzt in Bukarest im Einzel und Doppel.

Auf diesen Reisen wird sie immer von ihrer Mutter begleitet, von der sie wohl auch ihr Talent für das Tennisspielen geerbt hat. Und auch ihr Vater ist als Trainer eng mit dem Tennissport verbunden. Julia empfindet die viele Fahrerei nicht als Belastung sondern freut sich auf neue Spielstätten, Regionen und Städte.

Auch im Alltag spielt Mobilität bei Julia eine große Rolle: sie trainiert mehrmals pro Woche in der Schweiz bei der Mutter von Martina Hingis und besucht die Sportschule in Mannheim, allerdings nur zweimal die Woche; der Rest an Lehrstoff wird per Video und Computer vermittelt.

Da die Damenteams am TC Grenzach-Wyhlen keine Herausforderung für das Spielniveau von Julia darstellen, hat sie sich entschieden, beim Heidelberger Tennisclub in der ersten Damenmannschaft mitzuspielen. Im Gespräch macht Julia aber auch deutlich, dass es manchen Gegnerinnen schwer fällt, gegen eine solch junge und zart gebaute Spielerin anzutreten – und dann vielleicht auch noch hoch zu verlieren.

Bei der Frage nach sportlichen Vorbildern nennt Julia zunächst Martina Hingis, also eine Spielerin, die nicht mehr aktiv am Tenniszirkus teilnimmt, aber allen Tennisfreunden immer noch ein Begriff ist. Auf Nachfrage nennt Julia Ash Bartey als aktive Spielerin, deren Spielweise ihr imponiert. Beide Spielerinnen sind eher klein und müssen daher eher auf Cleverness und Spielintelligenz zurück greifen, um Matches zu gewinnen. Auch Julia sieht sich in dieser Kategorie und ist sich bewusst, dass ihre Kraft eher aus den Beinen als aus den Armen kommt. Dies versucht sie auch durch weitere Sportarten wie Laufen, Inline Skating, Biken etc. zu verstärken.

Wir sind überzeugt, dass Julia weiter ihren erfolgreichen Weg fortsetzen wird und wünschen ihr alles Gute für die Zukunft.

Johannes Senske (Sportwart/Schriftwart)

Liebe Mitglieder des TC Grenzach-Wyhlen

Leider wird auch die Tennissaison 2021 nur mit Corona bedingten Einschränkungen stattfinden können. Aber wir sind froh, dass die Plätze fertig sind und der Spielbetrieb aufgenommen werden kann – vorzugsweise mit Einzeln.

Bitte beachtet, dass zu Beginn der Sommersaison möglichst vorsichtig und rücksichtsvoll mit den Matches begonnen wird, damit die Plätze nicht in Mitleidenschaft gezogen werden. So hat es sich bewährt, in der Anfangsphase mit älteren Tennisschuhen zu beginnen und auf Stopps und kurze Sprints zu verzichten. Lieber erst schöne lange Bälle schlagen.

Und bitte die üblichen Coronamaßnahmen nicht vergessen: Abstand halten, die Hände waschen, auf Abklatschen und Umarmungen verzichten und direkt in Tennisklamotten erscheinen. Wir hoffen auf das Verständnis aller Mitglieder und wünschen Allen gute Gesundheit und weiter viel Freude am Tennissport.

Grenzach, am 12.04.2021 J. Senske

Clubmeisterschaften beim TC Grenzach-Wyhlen (2.8.2020)

Trotz der vielen Einschränkungen durch Covid-19 konnten die Mitglieder des Tennisclubs Grenzach-Wyhlen während der zweiwöchigen Clubmeisterschaften viele spannende Spiele selbst absolvieren oder als Zuschauer beobachten. Im Mittelpunkt des Interesses standen dabei zwei junge Mädchen als Neumitglieder, die in allen drei gemeldeten Kategorien die Preise abräumen konnten.

Den beiden Schwestern Lina und Katie Müller (16 und 15 Jahre jung) gelang es  bei ihrem Debut, die drei Wettbewerbe Damen Einzel, Damen Doppel und Mixed mit ihrem variablen und cleveren Spiel zu dominieren. Nur im Endspiel des Damen Einzels zeigte sich, dass es doch schwer ist, vor vielen Zuschauern gegen die eigene Schwester anzutreten. So war dies Endspiel von viel Nervosität geprägt, während zuvor die Halbfinale jeweils souverän gewonnen wurden.

Ein ähnlich spannendes Match wie im Jahr zuvor zeigten Philip Gersbacher und Tobias Richter im Endspiel der Herren, welches Philip erst im Matchtiebreak mit 10:7 denkbar knapp gewinnen konnte. Beide Spieler agierten mit dermaßen viel Druck, dass einige Bälle der Belastung nicht standhielten und ausgewechselt werden mussten.

Auch das Endspiel der Herren 40 mit Toni Garcia gegen Joshi Csanady wurde von den Zuschauern mit viel Beifall bedacht. Hier konnte sich Toni mit seinen präzisen und harten Schlägen durchsetzen, aber erst, nachdem er Joshis enorme Gegenwehr gebrochen hatte.

In den Doppelwettbewerben gewannen Lina Müller zusammen mit Annika Böhler in der Damenkonkurrenz (zweiter Platz: Katie Müller und Katharina Marjanovic), Tommi Huber und Armin Kirchhofer bei den Herren (zweiter Platz für Elias und Valentin Schellhorn) und schließlich Katie Müller und Tomas Stusek im Mixed Wettbewerb (zweiter Platz für Lina Müller und Oliver Körner).

Die verantwortlichen Vorstandsmitglieder zeigten sich zufrieden über den Verlauf der diesjährigen Clubmeisterschaften und drückten ihre Hoffnung aus, dass es auch im nächsten Jahr wieder eine solche Veranstaltung geben würde – dann hoffentlich mit noch mehr Teilnehmern.

Johannes Senske (Sportwart/Schriftwart)



Kooperation mit Tennisschule

Leider müssen wir feststellen, dass seit ein paar Jahren die Anzahl der Kinder und Jugendlichen bei uns im Verein immer mehr abnimmt.

Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, haben wir uns mit der Tennisschule Stusek auf eine Kooperation verständigt.

Vorrangiges Ziel soll sein, allen Trainingsteilnehmern den Spaß am Tennissport zu vermitteln. Kindern und Jugendlichen wollen wir es ermöglichen, Tennis von Grund auf zu erlernen oder ihr Spiel zu verbessern. Dies möglichst in Alters- und leistungsgerechten Gruppen.

Wir hoffen, mit diesem Schritt auf die Zustimmung aller Beteiligten: Kinder, Jugendliche und Eltern zu stoßen und freuen uns auf die neue Zusammenarbeit mit der Tennisschule Tomas Stusek.

Der Vorstand des TC Grenzach-Wyhlen




Die Grundregel lautet: KOMMEN – SPIELEN – GEHEN

Die Regeln im Einzelnen:

  • in Tenniskleidung erscheinen (die Umkleideräume bleiben geschlossen/ Ausnahme: die Medenspiele)
  • die Duschen bleiben ebenfalls geschlossen
  • die Toiletten können genutzt werden (Händewaschen nicht vergessen)
  • telefonisch Termine vereinbaren
  • es kann EINZEL und Doppel gespielt werden
  • beim Umtrunk nach den Matches Mindestabstand einhalten
  • kein Handshake, kein Abklatschen etc.

Diese Vorschriften gelten so lange, bis weitere Änderungen durch die Landesregierung erfolgen. Ansprechpartner/Coronabeauftragter: Hannes Senske

Wir setzen trotzdem auf schöne Spiele und hoffen, dass uns alle Mitglieder trotz dieser schwierigen Situation die Treue halten. Leider wird die Coronakrise auch Auswirkungen auf unser geselliges Vereinsleben haben: so musste bereits der Eröffnungshock abgesagt werden / das traditionelle Pfingsturnier kann ebenfalls nicht stattfinden / und ob, bzw. in welcher Form die Medenspiele absolviert werden können, ist auch noch völlig unklar.

Lasst uns gemeinsam versuchen, das beste aus dieser schwierigen Situation zu machen.

Termine 2021:

März 2021                Platzinstandsetzung durch Firma Moser

25. April 2021         Eröffnungshock: abgesagt!

11. Juni 2021               Beginn der Medenrunden

23. Mai 2021            Turnier am Pfingstsonntag: abgesagt!

18.07.-07.08.20201    Clubmeisterschaften

07. August 2021              Endspiele

Herbst 2021              Mixed Medenspiele

Oktober 2021            Wanderung/Suserbummel

Herbst/Spätsommer 2021   Generalversammlung mit Wahlen

21. November 2021 Abschlussfest?


Ergebnisse Clubmeisterschaften 2019:

  •  Damen: Angela Scherer gegen Bärbel  Ruf                                                         
  • Damen Doppel: Helga Konrad / Jaqueline Nepple gegen Bärbel Ruf / Margot Neumann
  • Herren: Philip Gersbacher gegen Moritz Henniger • Herren 50: Thomas Huber gegen Armin Kirchhofer
  • Herren Doppel: Philip Gersbacher / Max Mönch gegen Moritz Henninger / Tobias Richter
  •  Mixed: Christa Richter / Tobias Richter
  • Wir hoffen sehr, dass wir auch im nächsten Sommer wieder schöne Spiele während der geplanten Clubmeisterschaften miterleben können.

Euer Sportwart               Johannes Senske